Category: Stöckchen


So, ich stell heute mal ein paar Youtube-Videos rein von den Sachen, die ich immer wieder mal gerne höre.

Mutabor, Amsterdam

Direkt

(Achtung, grottenschlechte Fernsehplayback-Aufnahme, aber nichts destotrotz tolles Lied.)

Dann gibts da natürlich Torfrock mit dem Bernhard. Wunderbarer Titel und wunderbares Video.

Direkt

Dann ein wunderbarer Titel von Bush: Glycerine

Direkt

Vielleicht kennt ja auch noch der eine oder andere Silverchair? Hier mit Ana’s Song.

Direkt

Rio Reiser find ich auch klasse, hier das Junimond-Original.

Direkt

Selig darf hier auch nicht fehlen. Der Klassiker Ohne Dich.

Direkt

Weiter gehts mit Wizo, Bleib Tapfer

Direkt

Und last, but not least, die Pannenpause von Die Ärzte. Bei solchen Improvisationen trennt sich die Spreu vom Weizen!

Direkt

Advertisements

Kann mir eventuell jemand diesen Kram da unten übersetzen? Ich versteh da kein Wort.

(via Heise-Forum)

Vernetzungsoptimierten Investivvalue statt Lohnshit des mod. Feudalismus

und statt zuhälterisch schmarotzendem Gewerkschaftsunwesen.
Dazu sind mind. 90 % des Sozialstaats und des ÖD abzubauen.
Eine aktive Wertschöpfungspolitik muß her, flankiert von
userzentrierten Wertschöpfungswissenschaften. Niemand darf per Gesetz
zum Inhaberinstrument deklariert werden, jede gesetzl. Kontamination
mit sog. „Arbeitnehmer“-Konstrukten ist aus dem Rechtsraum zu
entsorgen.
Managementvorgabe hat user value zu sein, also die marktwirtschaftl.
Profitmaximierung der betriebslosen Anbieter.
Wer will, kann sich immer noch freiwillig mit Inhabern vertraglich
arrangieren.
Doch gesetzl. verankerte Zwangsarbeit, Enteignung und Berufsverbot
sind zu beenden. 
Kein Betriebsloser benötigt menschl. Inhaber.
Der spezielle Irrwitz des Themas: Sparkassen haben gar keine menschl.
Inhaber.

P.S.: Bitte die Übersetzung nur in einfach verständlichem Deutsch. 🙂

Update: Übersetzung ins Englische via Google:

Cross-linking-optimized capital VALUE instead of wage hit mod. Feudalismus and instead of zuhälterisch schmarotzendem trade union nuisance.
In addition at least 90% of the welfare state and the ÖD are to be diminished.
Active creation of value politics must ago, flanked of
user-centered creation of value sciences. Nobody may by law
to the owner instrument to be defined, everyone gesetzl. Contamination
with so-called” employee” – Konstrukten is from the right area too
dispose.
Management default has to be user VALUE, thus marktwirtschaftl.
Profit maximization of the operatingless offerers.
Who wants, can itself still voluntarily with owners contractually
arrange.
But gesetzl. embodied hard labour, expropriation and professional disqualification
are to be terminated.
No operatingloose needs menschl. Owner.
The special erring joke of the topic: Savings banks have none menschl.
Owner.

Und Französisch (ich kann die Sprache selber nicht):

Vernetzungsoptimierten VALUE capital au lieu des Lohnshit mod. Féodalisme et au lieu d’une gêne de syndicat zuhälterisch schmarotzendem.
Au moins 90 % de l’État social et de l’ÖD doivent être supprimés.
Une politique à valeur ajoutée active doit loin, accompagné
des sciences à valeur ajoutée userzentrierten. Personne ne peut PER loi
à l’instrument de propriétaire on définit, chacune gesetzl. Contamination
avec de ce que l’on appelle » travailleurs » – constructions est trop du secteur légal
enlever les déchets.
La norme de gestion doit être des utilisateurs VALUE, donc qui marktwirtschaftl.
Maximisation de profit des soumissionnaires betriebslosen.
Celui qui veut, le peut toujours volontairement avec des propriétaires par contrat
arranger.
Mais gesetzl. travail forcé, expropriation ancrés et interdiction professionnelle
il faut terminer.
Aucun ne en nécessite lâchement menschl. Propriétaire.
La plaisanterie d’erreur spéciale du thème : Des caisses d’épargne n’en ont aucun menschl.
Propriétaire.

Danke für die Anregung an Bosch. Verständlicher ist es für mich trotzdem nicht geworden 😉

Liebes Tagebuch,

hoffentlich kann ich bald in die neue Wolfsschanze umziehen. Wenn die Leute wüssten, dass das nicht nur eine Kulisse ist, sondern mein neues Zentrum für Überwachung! Und das beste dabei ist, die ganzen Pakete mit diesen komischen Büchern erreichen mich dann nicht mehr, weil die DHL ja nicht weiss, wo ich dann bin, hihi. Die Zypries wusste übrigens auch nix mit diesen Pamphleten anzufangen. Aber trotzdem muss die DHL eins auf den Deckel bekommen, die hat mir ja schliesslich die ganzen Bücher gebracht! Pah, die sind steuerbefreit und gehen mir dann trotzdem auf die Nerven! Als erstes werd ich dann mal sehen, wie ich diese Syphiliserkrankungen als Terroraktion ausschlachten kann.

Und diese Polizeidirektion in Fürstenzellbruck, die behaupten doch glatt, dass ein Anschlag auf den entgleisten ICE unwahrscheinlich ist, da sind wohl ein paar personelle Neuordnungen nötig. Diese Stümper, die haben noch nicht gemerkt, wie der Hase läuft! Wenigstens bleibt das Schienennetz beim Staat, damit bleibt es einfacher, sowas selber zu machen und dann als Terroranschlag aufzubauschen. Der Tiefensee ist anscheinend gar kein so schlechter SPD-Fuzzi.

Notiz am Rande: Unbedingt Wollpullover verbieten, die Dinger sind gefährlich.

Mit dem Steinmeier muss ich auch noch was machen, das kann ja nicht angehen sowas. Schleimt sich beim Köhler ein und wettert auch noch gegen Angie und mich. Naja, vielleicht fliegt der ja bald wieder nach Afghanistan, sollte dann nicht so schwer sein, den Flieger wegen Entführung oder sowas abzuschiessen.

So, ich muss jetzt noch die Koffer packen und dann ab in die Wolfsschanze. Hoffentlich hat Tom Cruise alles wieder aufgeräumt.

hier gibts Teil II und hier Teil I

gefunden bei Zappi, hier die Fortsetzung:

Liebes Tagebuch,

heute kam mir ein junger Wilder aus Poststelle meines Ministeriums auf dem Flur entgegen, der trug einen ganzen Stapel so komischer Bücher auf dem Arm, die so aussehen wie das eine, wo ich beim Amtseid meine Hand abgelegt habe, weil die Hand so schwer war. Gibts denn etwa soviele neue Minister? Wie soll ich die nur alle überwachen? Da muss ich mir etwas neues einfallen lassen. Man könnte ja Hartz-IV-Empfänger in die Bürgerpflicht nehmen und als Gegenzug nur einmal im Monat in den Konten rumschnüffeln. Oder ich frag mal bei den Linken an, die haben ja in der DDR schon viel Erfahrung damit gesammelt. Vielleicht weiss ja auch Frau Zypries weiter? Auf jeden Fall sind das jede Menge Minister, die wohl vereidigt werden. Wieso brauchen die eigentlich alle diese komischen Bücher? Die machen mir doch bestimmt wieder alles nach. Pah!

Mein erstes Stöckchen, gefunden bei Crunchi 

Thema: So war das vergangene Jahr:

1.) Zugenommen oder abgenommen? Das fällt bei mir nicht ins Gewicht, da bei mir nichts ansetzt

2.) Haare länger oder kürzer? Definitiv kürzer, jedenfalls was der Bart betrifft, Glatze trag ich schon seit 2 Jahren 😉

3.) Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Das wüsste ich auch gerne, aber als Kassenpatient mit Augenarztpremiere hat man schlechte Chancen, einen Termin zu bekommen.

4.) Mehr Kohle oder weniger? Mehr oder weniger mehr.

5.) Mehr ausgegeben oder weniger? Mehr.

6.) Mehr bewegt oder weniger? Bewegung? Ist das sowas wie Sport?

7.) Der hirnrissigste Plan? Meinen Kater in der Obhut eines Bekannten zu lassen.

8.) Die gefährlichste Unternehmung? Drei Kätzchen mitten im Sommer mit der Bahn nach Hamburg mitzunehmen.

9.) Der beste Sex? Oh, das böse S-Wort!

10.) Die teuerste Anschaffung? Kater-Zubehör 😉

11.) Das leckerste Essen? Das, was meine Mutter immer gekocht hat, wenn ich zum Urlaub da war.

12.) Das beeindruckendste Buch? Der Dunkle Turm (die komplette Saga)

13.) Der ergreifendste Film? Das Parfüm

14.) Die beste CD? Rosa Armee Fraktion von J.B.O.

15.) Das schönste Konzert? Potentia Amine, auf dem Spectaculum in HH-Öjendorf

16.) Die meiste Zeit verbracht mit? Meiner besten Freundin

17.) Die schönste Zeit verbracht mit? Meiner besten Freundin

18.) Vorherrschendes Gefühl 2006? irgendwie viel Sonne und Gartenfeiern, jedenfalls vom Gefühl her

19.) 2006 zum ersten Mal getan? Hanfmet und Kirschbier getrunken

20.) 2006 nach langer Zeit wieder getan? Gezeltet

21.) Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? M. auf Pinneberg, Herr der Ringe auf RTL (die kastrierte Fassung!), Arbeit in einer bestimmten Firma

22.) Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Dass ich immer noch Autofahren kann, trotz recht weniger Fahrpraxis

23.) Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? Für jemanden da zu sein.

24.) Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Für mich da zu sein.

25.) Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? „Bin malgespannt, wann wir wieder zusammen sitzen und vor Glück strahlen.“ Von einer lieben Freundin, die ich seit 20 Jahren kenne

26.) Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? “Du hast Recht.“

27.) 2006 war mit einem Wort? Viel zu warm.

Und das Stöckchen fliegt zu Kirsten, Roman, Fahrenheit, Sven und Jens.