Ein eigenartiges Problem beschäftigt den Verband Privater Rundfunk und Telemedien VPRT, wie auf Heise nachzulesen ist:

Hybridgeräte können zeitgleich das Fernsehprogramm und Internetinhalte anzeigen. Sinn und Zweck dieser Funktion ist mir egal, ich benutze meinen Rechner zum Fernsehen, aber den VPRT stört es, dass dadurch massive Wettbewerbsvorteile für Internetwerbeanbieter entstehen, da diese wohl weniger Einschränkungen unterliegen.

Ich verstehe nur nicht, dass dieser Verband sich darüber aufregt? Wird jemand dazu gezwungen, diese Widgets zu empfangen? Die kann man doch sicher ein- und ausschalten, anders als die Fernsehwerbung. Darf man dem Verband zufolge auch nicht zur Toilette, wenn grad Werbepause im Abendprogramm ist?

Denkwürdig merkwürdig, diese Sorgen des Verbandes.

Advertisements